18.-19. Juli 2020 mautern an der donau

sprache wählen

Wiesbauer VINTAGE-TOUR

Wiesbauer VINTAGE-TOUR WACHAU 2019

Die Wachau wird am 13. Juli zur Bühne für bunte Wolltrikots und klassische Stahlräder!

Im Rahmen der Wachauer Radtage findet mit der Vintage-Tour am Samstag, 13. Juli 2019, eine Radtour (ohne Zeitnehmung) durch das Weltkulturerbe Wachau und Traisental mit historischen Rennrädern und stilvollen Retro-Trikots statt.

Gemeinsam wird mit nationalen und internationalen Radlegenden aus vergangenen Rennrad-Epochen eine wenige bekannte, jedoch ausgesprochen attraktive Vintage-Strecke erkundet. Als Inspiration dafür dient die renommierte Radveranstaltung „L‘Eroica“ in der Toskana, welche jährlich tausende Begeisterte in den kleinen Ort Gaiole in Chianti lockt.

Geboten wird den Teilnehmern eine Reise vorbei an Weinbergen, historischen Sehenswürdigkeiten und der einzigartigen Naturkulisse der Wachau und des Traisentals. In jedem Streckenabschnitt wartet eine Geschichte, die lebendig geblieben ist. Die Vintage Tour zeigt sich auch kulinarisch von seiner besten Seite. Wie beim italienischen Original steht auch hier die Verbindung von Wein, Kulinarik und klassischen Rädern im Mittelpunkt.   

DIE HARD FACTS

 

Start- und Zielort:

Römerhalle Mautern, Niederösterreich
Am Limes 1, 3512 Mautern an der Donau

Startzeit:

Samstag, 13. Juli 2019, 13:30 Uhr

Länge:

52,8 km

Höhenmeter:

790 hm

Rast:

Maria Ellend

Online-Anmeldung/Preise:

bis 15.04.2019: € 45,- pro Pers.
bis 30.06.2019: € 55,- pro Pers.
bis 10.07.2019: € 65,- pro Pers.

Nachnennungen:

13.07.2019, 10.00 – 12.30 Uhr, Römerhalle
Preis vor Ort: € 70,- pro Pers.

 

 

DIE LEGENDEN

Für ein authentisches Retro-Feeling sorgen nicht zuletzt wahre Legenden des Radports. Gemeinsam mit dem ehemaligen italienischen Radsportler Gianni Bugno und Vertreter des sagenhaften österreichischen „Puch-Teams“ der 80er Jahre Willi Lauscha, können die Teilnehmer die einzigartigen Streckenabschnitte in bester Gesellschaft genießen.

Gianni Bugno galt in den 90ern als einer der größten Allrounder im Straßenradsport. Seinen Durchbruch feierte er als er zunächst die Giro d’Italia gewann und schließlich die Rad-Weltcup-Gesamtwertung holte. 1991 und 1992 gewann Bugno zweimal in Folge die Straßenrad-Weltmeisterschaft. Das „Puch-Team“ feierte in den 80ern in seiner legendären Konstellation goldene Zeiten: Willi Lauscha mit über 100 Siegen bei nationalen und internationalen Straßenrennen.

DIE STRECKE

Die knapp 55 km lange Radtour wird zu einem großen Teil über verkehrsberuhigte Asphaltstraßen und Schotterpassagen durch das UNESCO-Weltkulturerbe Wachau bzw. die Rieden des Weinbaugebietes Traisental geführt. Der Start ist ein absolutes Highlight: ein neutralisierter Prolog von der Römerstadt Mautern, vorbei an der Kunstmeile und der imposanten Architektur der Landesgalerie Niederösterreich. Über Kopfsteinpflaster geht es durch die Altstadt von Krems-Stein wieder zurück nach Mautern. Dann warten auf die Teilnehmer bis dato unbekannte Streckenabschnitte:

vorbei an Weingärten durch den Weinhauerort Hollenburg auf den Schiffberg, wo die Wetterkreuzkirche oberhalb des Ortes thront. Über unberührte Güterwege und idyllische Schotterpassagen geht es zur gemeinsamen Rast nach Maria Ellend. Dort können die Vintage-Biker im Naturgastgarten kulinarische Highlights aus der Region mit traumhafter Aussicht auf Stift Göttweig genießen – hauseigene Weine runden die Gaumenfreuden ab. Gestärkt geht es für die Vintage-Biker weiter an den für die Region typischen Weingärten, vorbei an den Kunstwerken des Skulpturenwegs Paudorf und der malerischen Kellergasse in Steinaweg, gefolgt von einem eindrucksvollen Streckenabschnitt mit herrlichem Blick auf das Stift Göttweig. Die letzten Kilometer zurück ins Ziel werden direkt im Weltkulturerbe Wachau, entlang der Donau, absolviert. Nach der Zieleinfahrt in das Bikerdorf Mautern wird zu traditionellen Schmankerl der Region geladen. 

DAS REGLEMENT

Die Wiesbauer VINTAGE-TOUR Wachau 2019 im Rahmen der Wachauer Radtage ist eine Radtouristik-Veranstaltung ohne Zeitnehmung auf klassischen Rennrädern. Zugelassen sind Räder bis zum Baujahr 1990.

Merkmale:

  • Stahlrahmen sowie Aluminium- und Carbonrahmen der ersten Stunde (wie Alan, Vitus, Litespeed,...)
  • Schalthebel am Rahmen
  • Bremsseile freilaufend am Lenker
  • Pedale mit Clips und Riemen (keine Clickpedale)
  • Laufräder ohne Hochprofile (vorrangig mit 28, 32 und 36 Speichen)
  • Selbstbau-Fahrräder im Vintage/Retrolook

Die technische Abnahme aller teilnehmenden Räder erfolgt vor Ort anhand der oben angeführten Merkmale.

Bekleidung:

Dieser Radepoche entsprechende Kleidung wie z.B. Wolltrikots und Lederradschuhe oder alte Turnschuhe aus Leder, etc. wird gerne gesehen.   

 

DIE VINTAGE SERVICES

Leistungen:

  • Gemeinsame Tour durch das UNESCO-Weltkulturerbe Wachau und Traisental
    mit nationalen und internationalen Radlegenden
  • Einzigartiges und unverwechselbares Rad-Umfeld
  • Möglichkeit für ein Meet & Greet und Fotoshooting vor der Celebrity Wall mit den Radlegenden
  • Exklusives Finisher-Geschenk: Kappe im Retro-Design (siehe Bild unten)
  • Startnummer (zur Montage am Fahrrad)
  • Durch Exekutive und Ordnerdienst gesicherte Strecke
  • Polizeiliche Unterstützung durch stationäre Exekutivbeamte sowie Motorradbegleitung
  • Private Motorrad Begleitstaffel
  • Toiletten, Dusch- und Umkleidemöglichkeiten
  • Medizinische Notfallbetreuung durch das Rote Kreuz
  • € 5,- Gutschein für die Anmeldung zu einem Bewerb nach Wahl im Rahmen der Wachauer Radtage am Sonntag, 14.07.2019

 Verpflegung:

  • Labestation Maria Ellend: traditionelle Küche im Gasthaus der Familie Osterhaus
  • Weitere kleine Labestationen mit besonderen Schmankerl der Region
  • Wachau-Köstlichkeiten im Bikerdorf

 

(Finisher-Geschenk: Vintage-Tour Retrokappe) 

 

 

DOWNLOADS