18.-19. Juli 2020 mautern an der donau

sprache wählen

5 gute Gründe für die Wachauer Radtage

5 gute Gründe für die Wachauer Radtage

Jedes Jahr starten tausende TeilnehmerInnen bei den Wachauer Radtagen. Sie haben sehr gute Gründe dafür.

#1 Das UNESCO Weltkulturerbe Wachau und das Waldviertel

Im Rahmen des Krone Champion Radmarathons über 159 km erwartet die Teilnehmer ein besonderes Highlight: die Bergwertung auf den Wachauer Hausberg – den Jauerling. Für begeisterte Radler und Marathoneinsteiger gibt es zwei weitere Strecken: Der Raiffeisen Power Radmarathon mit einem Kurs über 92 km führt durch das Weltkulturerbe Wachau, welches von der UNESCO als „The Best Historic Destination in the World“ ausgezeichnet wurde. Auch die Teilnehmer der Wachauer Genuss Radtour über 50 km können die Einzigartigkeit der landschaftlichen Kulisse besonders gut genießen. Eines der Highlights der 50 km langen Strecke ist das unvergessliche Massenstarterlebnis und die ersten gemeinsamen Kilometer im riesigen Starterfeld!

#2 Drei verschiedene Herausforderungen

Die Wachauer Radtage, eine der größten und bekanntesten Rad-Breitensport-Veranstaltungen in Österreich, sind Kult- und Pflichtprogramm für alle Rad-Begeisterten. Auch 2019 bieten drei herausfordernde und abwechslungsreiche Strecken durch das Weltkulturerbe Wachau und das Waldviertel für jeden Teilnehmer - vom trainierten Hobbyradsportler bis hin zum Marathoneinsteiger - genau das Richtige. Das Programm rund um den Radmarathon bietet jedoch nicht nur Unterhaltung für die Teilnehmer, sondern für die ganze Familie. So gibt es neben den drei herausfordernden Strecken auch ein Kinderradrennen.

#3 Die verbesserte Strecke

Der Krone Champions Radmarathon über 159 km sowie der Raiffeisen Power Radmarathon über 92 km wurde für die Jubiläumsveranstaltung mit einer großteils neuen Streckenführung versehen. Darin enthalten – treue TeilnehmerInnen können sich sicherlich erinnern – die schönsten und abwechslungsreichsten Streckenabschnitte der letzten 20 Jahre. Neben den anspruchsvollsten Wachauer Bergen - Jauerling, Seiberer und Maria Langegg – führt die Strecke des Krone Champions Radmarathons entlang durch das Weltkulturerbe Wachau und herrliche, verkehrsberuhigte Abschnitte im Waldviertel. Auch in diesem Jahr werden der Bergkönig und die Bergkönigin mittels einer eigenen Jauerling-Wertung ermittelt und gekührt.

#4 Die eigene Fitness

Voll motiviert starten jetzt zigtausende Radfans in die Saison. Dass die Bewegungsart wie gemacht für Hobbysportler ist, das zeigen viele diesbezügliche Studien! Vor allem die vielen Trainingskilometer in der Vorbereitung auf eine Radveranstaltung bringen die positiven Effekte für die eigene Gesundheit! Wer jetzt beginnt, dem steht ein Start bei den Wachauer Radtagen mit der Kraft des eigenen „Motors“ nichts mehr im Wege! 

#5 Das Bikerdorf und die INTERSPORT RADexpo am Donaustrand

Das gemütliche Bikerdorf rund um die Römerhalle Mautern öffnet bereits am Samstag, dem 13. Juli von 13:00 - 19:00 Uhr und am Sonntag, dem 14. Juli ab 07:00 Uhr für euch. Hier gibt es neben der Möglichkeit zur Nachnennung, wichtigen Teilnahmeinformationen und der Startnummernausgabe auch kulinarische Schmankerl aus der Region. Das alles mit Beachflair und DJ Sound, direkt am Donaustrand! Auf der INTERSPORT BIKEexpo präsentieren führende Aussteller alles rund um das Thema Rad - von den Neuheiten und Rad-Trends, über Equipment und Bekleidung bis hin zum Profi-Rad! Die INTERSPORT BIKEexpo hat am Samstag, dem 13. Juli von 13:00 bis 19:00 Uhr und am Sonntag, dem 14. Juli von 07:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.

Foto: (c) Alexander Mersdorf (www.sportograf.com)